Spinnen und Weben ‒ das Handwerk in der Malerei

Winterabend im Museum: Vortrag über die kunst- und kulturhistorische Dimension des Spinnens und Webens in Meisterwerken der Malerei

Leitung: Prof. Dr. Helmut C. Jacobs, Professor für Romanistik an der Universität Duisburg-Essen

Aufschlussreich ist die enge Verknüpfung von mythologischen Themen mit dem Spinnen und Weben in der Malerei: die Spinnerin Arachne, die von der Göttin Pallas Athene aufgrund ihrer Webkunst in eine Spinne verwandelt wird, oder der Held Herkules, der aus Liebe zu einer Frau zeitweise das Schwert gegen die Nadel vertauscht. Faszinierend ist auch der Wandel in der Bewertung des Handwerks im Laufe der Jahrhunderte, die sich in der Malerei anschaulich nachverfolgen lässt. Überraschend dürfte zudem die sozialkritische und satirische Perspektive sein, die Goya der Tätigkeit des Spinnens und Webens abgewinnt, und für Dalí wird Vermeers Bild einer Spitzenklöpplerin zum Vorbild für die moderne Malerei.

Im Museum der Stadt Gladbeck finden Sie die entsprechenden Geräte und Werkzeuge vor, die die Herstellung von Faden und Gewebe veranschaulichen.

Anmeldung: Telefonisch beim VERANSTALTER.

Datum

09 Feb 2023

Uhrzeit

17:00

Veranstaltungsort

Gladbeck, Wittringen
Museum, Burgstraße 64

Veranstalter

Museum Wittringen
Telefon
0 20 43/2 30 29

Nächste Veranstaltung