Denkmäler


|

Denkmäler Stellwerk Zweckel
Stellwerk Abzweig Zweckel (Foto: W. Kariger)

Wissen Sie eigentlich, wie viele Denkmäler es in Gladbeck gibt? Zur Zeit sind es 59. Dazu gehören nicht nur Baudenkmäler wie das alte Rathaus oder die St. Lambertikirche.

Denkmäler in Gladbeck

Zur Zeit sind es 59. Dazu gehören u. a. die Gladbecker „Wahrzeichen“, das alte Rathaus, die St. Lambertikirche, Haus Wittringen und die Maschinenhalle Zweckel. Viele kennen auch das ehemalige Finanzamt (heute „kreativAmt“), das Stadion „Vestische Kampfbahn“, das frühere Postgebäude oder das beeindruckende Ehrenmal in Wittringen.

Weniger bekannt sind der Jüdische Friedhof, die Jordan-Mai-Schule in Zweckel, Schumachers Kotten in Butendorf oder das Stellwerk Abzweig Zweckel. Von diesem Stellwerk gibt es ein Video, das Wolfgang Kariger und Werner Hülsermann gedreht haben, bevor der Betrieb hier endgültig eingestellt wurde.

Das ursprünglich vorhandene 60. Denkmal in Gladbeck, der Bauernkotten Kleimann, existiert nicht mehr, weil er 2019 wegen Baufälligkeit abgerissen wurde.

Denkmäler Bauernhof Kleimann
Bauernhof Kleimann, 2011 (Foto: Hermann Grafe)

Was sind Denkmäler?

„Denkmäler sind Sachen, … an deren Erhaltung und Nutzung ein öffentliches Interesse besteht. Ein öffentliches Interesse besteht, wenn die Sachen bedeutend für die Geschichte des Menschen, für Städte und Siedlungen oder für die Entwicklung der Arbeits- und Produktionsverhältnisse sind und für die Erhaltung und Nutzung künstlerische, wissenschaftliche, volkskundliche oder städtebauliche Gründe vorliegen.“

§ 2 Abs. 1 Denkmalschutzgesetz (DSchG) NRW

Es werden Baudenkmäler, ortsfeste Bodendenkmäler und bewegliche Denkmäler unterschieden.

Über die Jahre hinweg hat die Stadt Gladbeck als zuständige Untere Denkmalbehörde bisher insgesamt 60 Baudenkmäler im ganzen Stadtgebiet unter Denkmalschutz gestellt.

In Gladbeck befinden sich weiterhin zahlreiche Gebäude, die zwar nicht unter Denkmalschutz stehen, aber wegen ihrer das Stadtbild prägenden Gestalt erhaltenswert sind.

Darüber hinaus gibt es in Gladbeck auch Naturdenkmale. Ob ein Baum, ein Findling, ein Bachlauf o. ä. ein Naturdenkmal ist, entscheidet die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Recklinghausen.

Die Gladbecker Baudenkmäler werden hier in Text und Bild vorgestellt. Dabei werden auch die Gründe für die Unterschutzstellung genannt.


Neuste Beiträge

  • Gladbeck, einst und jetzt
    Gladbeck ist in nur zwei Generationen von einem kleinen Dorf zu einer mittelgroßen Industriestadt gewachsen. Deutlich wird diese Entwicklung beim Blick auf die Fotogalerie „Gladbeck einst und jetzt“.
  • Unbekanntes Gladbeck – Folge 4
    Wo soll es in dem kleinen und überschaubaren Gladbeck Unbekanntes und Kurioses geben? Wir wollen Ihnen Dinge zeigen und erklären, die Ihnen vielleicht noch nie aufgefallen sind.
  • Unbekanntes Gladbeck – Folge 1
    Zugegeben, eine steile These. Wo soll es in dem kleinen und überschaubaren Gladbeck noch Unbekanntes geben, an dem man sehr oft einfach achtlos vorbeigeht.
Um die Nutzung unserer Website für Sie zu optimieren, verwenden wir Cookies. Diese werden nur auf Ihrem Gerät gespeichert. Wir erfassen und speichern keine personenbezogenen Daten unserer Website-Besucher.
Akzeptieren
Ablehnen
Datenschutz