Handwerkerumzug 1950


, |

Handwerkerumzug 1950
Foto: StA Gla_2444103 Damenschneiderinnung Handwerkerumzug 1950

Nein, dieses Foto entstand nicht zu Weiberfastnacht und zeigt keine Damengruppe auf dem Weg, Männern die Schlipse abzuschneiden. Diese Frauen waren in der Damenschneiderinnung und zogen im Handwerkerumzug 1950 durch die Gladbecker Innenstadt.

Handwerkerumzug 1950 in Gladbeck

Am 10. Oktober 1875 gründete etwa ein Dutzend junger Handwerker nach dem Vorbild Adolph Kolpings auch in Gladbeck einen Katholischen Gesellenverein (KGV), der sich seitdem zu einer bedeutenden Säule nicht nur im kirchlichen Leben Gladbecks entwickelte. 1925 wurde das Goldjubiläum mit einem Handwerkerumzug gefeiert, der durch geschmückte Straßen vorbei an begeisterten Gladbeckern ging.

Foto: StA Gla_2444069 kh Handwerkerumzug 1925 Friseurinnung Frau Schmidt

Im Juli 1950 feierte die Kolpingsfamilie, wie der Katholische Gesellenverein mittlerweile hieß, mit ihren etwa 500 Mitgliedern das 75-jährige Bestehen. Dazu wurde ein dreitägiges Fest organisiert, dessen Höhepunkt abermals ein Handwerkerumzug war – durch die teilweise noch kriegszerstörte Innenstadt.

Der bekannte Gladbecker Priester, Theologe und Kirchenhistoriker Ralph Eberhard Brachthäuser hat über den Handwerkerumzug 1950 einen lesenswerten Beitrag erstellt, dem er nach den Worten eines Augenzeugen den Untertitel gegeben hat: So etwas hat Gladbeck noch nicht gesehen.

Quelle: Vestischer Kalender 2019, 90. Jahrgang, hrsg. von Rita Maria Schütz, Schützdruck Gmbh, Recklinghausen 2019.

Weiterlesen